• Suchen
Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen

Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen

Können Oberflächen einen Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen verursachen? Ja und das geht schneller als man denkt. Schauen wir uns einfach mal das folgende Foto an. Das Gesicht ist doch ziemlich dicht an der Wiese und diese schöne grüne Wiese verursacht unter anderem einen leichten Grünstich im Gesicht.

leicht grüner Farbstich beim Fotografieren im Gesicht durch die Wiese

Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Woher kommt das? Die Sonne als Lichtquelle beleuchtet die Wiese als Fläche. Generell reflektieren beleuchtete Flächen das Licht wieder. Je heller diese Flächen sind, um so mehr Licht reflektieren sie. Eine weiße Fläche reflektiert ganz viel Licht und eine schwarze Fläche reflektiert ganz wenig Licht.

Dieses reflektierte Licht ist aber nicht mehr farbneutral, sondern das Licht bekommt einen Farbstich in der Farbe der reflektierenden Fläche. Schauen wir uns dafür einfach mal die folgenden Testbilder an.

grüner Farbstich beim Fotografieren durch das grüne Handtuch

grüner Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Hier fällt der Farbstich schon noch etwas deutlich auf, als auf dem ersten Bild in der Wiese.  Das Prinzip ist das Gleiche. Ich habe den Effekt nur etwas stärker zum Tragen gebracht. Und wenn wir schon dabei sind, probiere ich gleich die anderen Handtücher und Kuscheltücher auch noch durch.

blauer Farbstich im Gesicht durch das blaue Handtuch

blauer Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

roter Farbstich verursacht durch das rote Kuscheltuch

roter Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Es ist schon krass, was so ein bisschen Untergrund hervorrufen kann. Zum Vergleich nochmal ein Foto ohne farbige Tücher. Da der Holzton eine schöne leicht bräunlich, beige Farbe hat, passt das Licht auch schön zum Hautton. Hier habe ich keine störende Farbreflektion im Foto.

kein Farbstich da natürlicher Untergrund durch die Holzfarbe

kein Farbstich beim Fotografieren durch reflektierende Flächen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

So sieht das Ganze doch viel schöner aus. Was können wir daraus lernen bzw. worauf sollten wir in Zukunft achten?

Fazit – Farbstiche durch reflektiertes Licht

Am besten haltet Ihr Euch von solchen farbigen Flächen fern. Auch ein schattiger Platz unter einem grünen Baum kann da unpassend sein. Wenn Ihr mit Blitzlicht fotografiert, blitzt keine farbigen Flächen an, wenn Ihr indirekt Blitzen wollt. Es sei denn, Ihr wollt aus künstlerischen Gründen so einen Farbstich erzeugen und habt keine Farbfolien für den Blitz.

Wenn Ihr den Farbstich nicht verhindern konntet, habt Ihr immer noch die Möglichkeit, ihn in der Bildbearbeitung im Nachhinein etwas zu korrigieren und zur Not ist Schwarz / Weiß auch immer eine mögliche Alternative. 😉

Danke für Eure Unterstützung

Wenn Ihr mich ein wenig unterstützen wollt, nutzt doch bitte den folgenden Link für Euren Einkauf bei Amazon. Es hat für Euch keinerlei Auswirkungen aber Amazon muss einen ganz kleinen Teil des Gewinns an mich abtreten. Danke. Für diesen Beitrag wurden verwendet:

Wenn Ihr noch mehr über die Fotografie lernen wollt, besucht doch einfach einen meiner Fotokurse oder Lightroom Workshops hier in Berlin. Ich freue mich, Euch noch mehr zu zeigen oder Euch auf Euren ersten Schritten zu unterstützen.

Hinweis: Dieser Beitrag erscheint zeitgesteuert während meines Sommerurlaubes. Ich kann auf Kommentare erst verspätet reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*