• Suchen
Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich mir mit Euch gemeinsam anschauen, welchen Einfluss der Abstand zwischen Motiv und Fotograf auf die Unschärfe im Hintergrund hat. Im letzten Beitrag habe ich ja den Zusammenhang zwischen der Blende und der Unschärfe näher erläutert und heute wollen wir uns eine weitere Einflussgröße anschauen.

Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund – Testfotos 1. Serie

In der ersten Testreihe verändere ich nur den Abstand zwischen mir als Fotograf und dem Motiv (vielen Dank an meine Debby 😉  ). Alle anderen Parameter (Blende, Brennweite) werden nicht verändert. Für das erste Foto stand ich ungefähr einen Meter von der Schaufensterpuppe entfernt und bekomme einen unscharfen Hintergrund (Regal mit Büchern …).

Für das zweite Foto habe ich den Abstand ungefähr halbiert. Seht Ihr, wie sich die Unschärfe verstärkt? Am besten könnt Ihr es an dem Buchstaben „A“ im Regal  und an den Buchtiteln erkennen. Indem ich näher an das Motiv heran gegangen bin, habe ich die Unschärfe im Hintergrund verstärkt.

Das dritte Foto mit verdoppelten Abstand lässt dann auch genau die umgekehrte Wirkung erkennen. Ein vergrößerter Abstand zwischen Motiv und Kamera lässt den Hintergrund wieder schärfer hervortreten.

Kleine Randbemerkung: Das zweite Foto zeigt auch ganz schön, was passiert, wenn ich mit der falschen Brennweite zu nah an mein Motiv heran gehe. Wer mehr über den Zusammenhang zwischen Brennweite und Motivverzerrung wissen möchte, dem empfehle ich den Blogbeitrag Porträtfotografie – welche Brennweite nehme ich denn?

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Motiv normal, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

normaler Abstand zum Motiv – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Motiv halbiert, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

halbierter Abstand zum Motiv – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Motiv verdoppelt, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

doppelter Abstand zum Motiv – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund – Testfotos 2. Serie

In der zweiten Serie variiere ich nur den Abstand zwischen dem Motiv (meine Debby) und dem Hintergrund (das Regal). Dadurch nimmt mein Motiv ungefähr den gleichen Raum im Foto ein und wird nicht mehr oder weniger angeschnitten im Foto.

Wenn ich diesen Abstand (Motiv, Hintergrund) verdopple, wird der Hintergrund unschärfer. Das ist ja auch meistens gewollt, wenn ich mein Motiv zum Beispiel mehr vom Hintergrund freistellen möchte und eventuell unliebsame Hintergründe in der Unschärfe verschwinden lassen möchte.

Bei verringertem Abstand zwischen Motiv und Hintergrund (hier halbierter Abstand im 3. Foto) kommt der Hintergrund dann auch wieder stärker zum Vorschein. Das hilft Euch zum Beispiel, wenn Ihr eine Personengruppe fotografieren wollt. Kuschelzeit ist angesagt und alle dürfen etwas näher zusammen rücken damit nicht nur ein Gesicht scharf ist.

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Hintergrund normal, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

normaler Abstand Motiv zum Hintergrund – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Hintergrund halbiert, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

halbierter Abstand Motiv zum Hintergrund – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fototipp - Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund, Testfoto Abstand zum Hintergrund verdoppelt, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

verdoppelter Abstand Motiv zum Hintergrund – Fototipp – Der Motivabstand und die Unschärfe im Hintergrund

Fazit

Ich hoffe, ich konnte Euch zeigen, welchen Einfluss der Abstand zwischen Fotograf und Motiv bzw. Motiv und Hintergrund auf die Unschärfe des Hintergrundes hat. Als kleine Hilfestellung könnt Ihr Euch die 3 wichtigsten Einsatzfälle merken:

  • Je dichter ich an ein Motiv heran gehe, desto unschärfer wird der Hintergrund.
  • Wenn ich einen Hintergrund unschärfer haben möchte, vergrößere ich den Abstand zwischen Motiv und Hintergrund.
  • Damit mehr Gesichter im Gruppenfoto scharf sind, dürfen die Personen gerne etwas zusammenrücken.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Ihr möchtet mich bei meiner Arbeit ein wenig unterstützen? Dann benutzt doch einfach einen der folgenden Links für Euren nächsten Einkauf bei Amazon (egal was Ihr kauft). Es hat für Euch keinerlei Auswirkungen, aber ich bekomme eine wahnsinnig hohe Provision von Amazon dafür 😉 . Vielen Dank.

In diesem Beitrag wurden verwendet:

Meine Fotokurse in Berlin und Prerow

Wenn Ihr gerne noch mehr über die Fotografie lernen möchtet, besucht doch einfach einen meiner vielen Fotokurse hier in Berlin. Ich freue mich auf jeden Fall darauf, Euch noch mehr zu zeigen. Es gibt übrigens auch Geschenkgutscheine für diese Fotokurse bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*