• Suchen
In WordPress ein eigenes Logo einbauen – Schritt zwei

In WordPress ein eigenes Logo einbauen – Schritt zwei

Ok, das Child Theme von dem Theme „Twenty Twelve“ haben wir erstellt. Wie funktioniert das eigentlich mit dem Child Theme? Kurz gesagt werden alle fehlenden Dateien und Funktionen vom Parent Theme nachgeladen, wenn es im Child Theme keine gleichnamige Datei gibt. Existiert im Verzeichnis des Child Themes eine gleichnamige Datei wie im  Parent Theme, so wird nur die entsprechende Datei im Child Theme beachtet. Ist das immer so? Nein, eine Ausnahme gibt es. Die Datei „functions.php“ ersetzt nicht die gleichnamige Datei im Parent Theme, sondern es erweitert sie. Als erstes werden die Funktionen im Child Theme ausgeführt und danach die des Parent Themes. Da ich das neue Logo im Header unterbringen will, muss ich zuerst die Datei „header.php“ vom Parent Theme in das Child Theme kopieren. Mein neues Themeverzeichnis enthält damit drei Dateien.

  • style.css
  • screenshot.jpg
  • header.php

Und wenn wir gerade beim Hochladen per FTP sind, schieben wir gleich das Logo als Grafikdatei hinterher. Die Grafikdatei mit dem Logo lege ich ins Hauptverzeichnis der Domain.

Als Nächstes muss das neue Theme in den Einstellungen aktiviert werden. Das sollte auch kein Problem sein. Die Website sollte aber nach dem Umschalten des Themes immer noch genauso aussehen. Noch haben wir ja nix geändert. 😉

WordPress Child Theme aktivieren

WordPress Child Theme aktivieren

Am unteren Ende des Screenshot grinst uns auch schon der Editor an. Nach Aktivierung wähle ich die zu ändernde Datei („header.php“) an. Die zu ersetzenden Zeilen habe ich der Einfachheit farblich markiert.

vor der Änderung das Original im Parent Theme:

WordPress header.php vor Änderung

WordPress header.php vor Änderung

nach der Änderung im Child Theme:

WordPress header.php nach Änderung

WordPress header.php nach Änderung

Fertig,Geschafft, schaut mal nach oben 🙂 🙂 🙂 . Mehr zum Thema WordPress könnt Ihr in WordPress 3: Das umfassende Handbuch lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*