• Suchen
Meine ersten HDR Versuche – Belichtungsreihe und Panorama

Meine ersten HDR Versuche – Belichtungsreihe und Panorama

Was mache ich, wenn ich zu große Helligkeitsunterschiede im Motiv habe und der Dynamikumfang der Kamera nicht ausreicht? Im Normalfall heißt es abwägen, was einem wichtig im Motiv ist. Belichte ich auf die Lichter, um ein Überbrennen der Lichter zu vermeiden, saufen mir ggf. die Schatten ab. Will ich die dunklen Details gut erfassen, verliere ich ggf. die Details in den Lichtern. Das ist die Standardsituation, wenn der Fotograf mit beweglichen Motiven und ohne Stativ arbeitet.

Zum Glück stand mein Motiv (ein Hotel) still 😉 und ich hatte das Stativ dabei. Das erste Panorama mit HDR Technik. Ich fotografierte jedes Teilfoto in drei verschiedenen Belichtungen als Belichtungsreihe (hier -1LW, 0LW, +1LW) und fügte diese Fotos dann mit HDR Efex Pro von Niksoftware (jetzt wohl Google) zu einen HDR Foto zusammen. Wichtig dabei ist es, dass die Kamera innerhalb der Belichtungsreihe absolut still steht. Die daraus resultierenden Fotos (3 Einzelfotos ergaben bei mir ein HDR Foto fürs Panorama) wurden anschliessend mit PTGUI Pro zusammen gestitched. Wow, zum Vergleich habe ich mal die einzelnen Panoramas und das HDR Panorama hier dargestellt.

Belichtungsreihe und HDR Panorama

Einfach unterbelichtet

Belichtungsreihe und HDR Panorama

korrekt belichtet

Belichtungsreihe und HDR Panorama

Einfach überbelichtet

Belichtungsreihe und HDR Panorama

HDR zusammengesetzt

Und für die Details folgt hier noch mal ein Ausschnitt. Im Tür- und Treppenbereich sieht man die Unterschiede besonders schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*