• Suchen
Mein neues Hintergrundsystem von Manfrotto und Colorama

Mein neues Hintergrundsystem von Manfrotto und Colorama

Endlich sind alle Teile da und ich konnte am Wochenende mein neues Hintergrundsystem zusammenbauen. Es wäre liefertechnisch zwar schneller gegangen, aber das Geld muss ja auch verdient werden. Und was Anständiges sollte es ja auch sein. 😉

Mein neues Hintergrundsystem von Manfrotto und Colorama

Die Stative von Manfrotto

Für die Seiten verwende ich zwei Stative von Manfrotto. Die habe ich mir damals als 3-er Set gekauft. Wichtig war mir unter anderem die Maximalhöhe von 3,66 m. So kann ich die Stative auch für den Blitz von weiter oben nutzen. Sie sind sehr gut verarbeitet und lassen sich super ineinander verankern zum Transport. Die einzelnen Segmente sind luftgefedert und werden mit Stellschrauben fixiert.

Das finde ich persönlich zuverlässiger als die Klemmverschlüsse. Die Stative von meinem Blitzset Elinchrom Set D-Lite RX ONE geben da schon eher mal nach. Zum Glück müssen sie ja auch nicht soviel tragen. Die Querstange ist auch von Manfrotto. Sie passte einfach dazu und sieht stabil aus. Wäre auch eine Andere, Billigere gegangen? Ich habe keine Ahnung. Ist halt nur eine Stange.

Hintergrundkarton Auswahl – Breite, Farbe und Hersteller

Was nimmt man für Hintergrundkarton? Eins war ganz schnell klar. Die 2,72 m breiten Rollen passen nicht  in mein Büro zur Zeit. Sie müssen ja auch gelagert werden. Also müssen erst einmal 1,35 m reichen. Die Farben waren auch sehr schnell klar. Ich wollte weiß, grau und schwarz. Nun fehlte nur noch der Hersteller. Ich habe mich dann für die von Colorama entschieden.

Sind sie besser als die von Tetenal und den Anderen? Dazu fehlt mir der Vergleich. Die Colorama machen aber einen sehr guten Eindruck. Lediglich die Endverklebung mit den Papierstreifen ist nicht so prickelnd. Einfach Abziehen ist nicht. Ich musste ein Messer nehmen. Geliefert wurden sie von Studioexpress.

Hier will ich auch mal ein dickes Lob aussprechen. Da die eine Rolle beschädigt war, bat ich um Ersatz. Etwas Unkomplizierteres habe ich noch nicht erlebt. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich Ersatz. Die beschädigte Rolle brauchte ich nicht mal zurück senden. Ein Foto reichte.

Papierrolle fixeren aber wie?

Wie arretiere ich die Rolle oben, wenn schon 2,50 m und mehr abgerollt sind? Von alleine hält da nix. Ganz schnell liegen dann 11 m oder 45 € auf dem Fussboden rum. 🙁 Google sei Dank habe ich den Tipp mit den einfachen Klammern aus dem Baumarkt gefunden. Jetzt habe ich nicht nur Eine zum Arretieren, sondern auch gleich fünf Weitere als „Beschwerer“ unten. So eine Rolle will sich ja leider immer wieder zusammen rollen.

So jetzt fehlen mir nur noch die „Opfer“ zum Fotografieren. Aber die werde ich auch noch finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*