• Suchen
Mein neues Teleobjektiv – AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR

Mein neues Teleobjektiv – AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR

Hätte mir jemand gesagt, dass ich eines Tages mein eigenes AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR besitze, so hätte ich ihm höchstwahrscheinlich einen „Vogel gezeigt und ausgelacht“. Im Mai diesen Jahres hat mich dann der Virus erwischt und mir reichten die 300mm des Nikon AF-S 300mm 1:2.8G einfach nicht mehr. 

Doch bevor ich weiter mein neues Prachtstück vorstelle, will ich Euch einen kleinen Brennweitenvergleich liefern.

Brennweitenvergleich

Ansicht mit Brennweite 50mm, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Brennweite 50mm

Ansicht mit Brennweite 100mm, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Brennweite 100mm

Ansicht mit Brennweite 200mm, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Brennweite 200mm

Ansicht mit Brennweite 300mm, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Brennweite 300mm

… und nun kommt der Oberhammer 600mm 🙂 🙂 🙂

Ansicht mit Brennweite 600mm, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Ist das nicht der totale Wahnsinn? Wofür brauche ich das AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR? Garantiert nicht für Portraits. Dafür ist die Geschichte auch zu sperrig und zu unmobil. Aber für die Tierfotografie und die Sportfotografie, da kann ich nie genug Brennweite haben.

Ein erster Überblick – was wird geliefert

Geliefert wird das gute Stück schon mal in einem schicken und stabilen Transportkoffer. Und damit es beim Rumtragen nicht langweilig wird, hat er auch diverse Haltegriffe und einen Tragegurt. Ob das Schloß wirklich was nutzt, wage ich mal zu bezweifeln, aber es schützt bestimmt vor allzu neugierigen Blicken.

Blick in den Transportkoffer

Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 verpackt, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Transportkoffer mit Kleinteilefach - Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Transportkoffer Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 mit Tragegriffen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Transportkoffer Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 mit Tragegurt, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Oh Mann, da grinst einen doch eine Menge Glas an, wenn ich ich mir das gute Stück von vorn betrachte. An der Seite in Griffweite befinden sich auch die diversen Schalter für den Autofocus und den Bildstabilisator.

Der Stabilisator

Der eingebaute Stabilisator des AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR hat übrigens einen speziellen Stativmodus. Damit muss ich den Stabilisator auf dem Stativ auch nicht mehr komplett deaktivieren.

Nach meinen ersten Erfahrungen würde ich auch nie versuchen, mit der Kombi aus der Hand zu fotografieren. Sorry, da ziehen dann ca. 6kg an Eurem Arm. Für mich nicht machbar.

Wenn ich ultramobil sein muss, nehme ich gerne auch weiterhin das 300er von Nikon. Wie bei allen hochwertigen Nikon Objektiven ist auch das 600er Nano-Kristall vergütet.

Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 - Frontansicht, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 Schalter Focus und Stabilisator, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 , (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2, Nanokristall-Vergütung, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Welches Stativ verwende ich für das AF-S NIKKOR 600 mm?

Bei Stativ und Co. hat sich wieder einmal „meine lieber nicht auf letzten Parameter ausreizen Einstellung“ positiv bemerkbar gemacht. Ich konnte sofort mein damals bestimmt überdimensioniertes Stativset MAGICA 2.4 weiter verwenden. Wieder etwas im Nachhinein gespart. Mein Stativ hat übrigens keine Mittelsäule mehr und zur Steigerung der Stabilität die Stativplatte von Markins.

Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt, kann ich das Stativ auch sehr gut für bodennahe Aufnahmen verwenden. Spätestens hier wäre die Mittelsäule fehl am Platze.

Stativset Magica2.4 - Stativ Gitzo GT2541 ohne Mittelsäule, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Stativset Magica2.4, Kameraplatte Markins, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 auf Stativ (Magica2.4) und Gimbalhead (ReallyRightStuff) für bodennahe Aufnahmen, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Zubehör für das Stativ

Bleibt nur noch die Frage, wie stelle ich die Verbindung zwischen Stativ und Objektiv her. Ein normaler Kugelkopf würde sich hier nicht gut machen, da ich die Kamera bei bewegten Motiven einfach und schnell frei drehen und schwenken muss.

Auch soll die Kombi ja nicht unkontrolliert rumkippen, wenn ich mal alle Hände weg nehme. Eine hängende Lagerung ist also gefragt.

Gimbal Head von RRS

An der Stelle habe ich zum zweiten Mal das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Ich muss nichts neu kaufen.  Ich kann meine Panoramaausrüstung von Really Right Stuff komplett verwenden. (Really Right Stuff TA-U-LB Universal-Nivellieraufsatz zum Ausrichten und das Really Right Stuff Lightweight Multi-Row Pano Elements Package Pro als Aufhängung.)

Nikon muss mir nur noch mal erklären, warum sie es nicht für notwendig erachten, dem Objektivfuss eine Arca-Swiss konforme Form zu geben. So darf man auch hier wieder einen Extrafuss für 120€ kaufen 🙁 .

Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2 auf Stativ (Magica2.4) und Gimbalhead (ReallyRightStuff), (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Panoramakopf/Gimbalhead von ReallyRightStuff, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Panoramakopf/Gimbalhead von ReallyRightStuff, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Really Right Stuff TA-U-LB Universal-Nivellieraufsatz, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Streulichtblende und Transport

Wie man an den folgenden Fotos gut sehen kann, ist auch das Thema Streulichtblende und „Objektivdeckel“ etwas anders gelöst. Die Streulichtblende aus Carbon besteht aus zwei Teilen die mittels Klemmschrauben zusammengebaut und am Objektiv befestigt werden. Im Transportzustand werden sie einfach ineinander gesteckt und zum Schutz für alles gibt es die „Stoffhaube“über alles.

Für den Transport habe ich mir übrigens den Lowepro Lens Trekker 600 AW III gekauft.

Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2, Streulichtblende, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2, Streulichtblende Transportzustand, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Nikon AF-S 600mm 1:4G VR2, Schutzhaube, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Und an welcher Kamera nutze ich das AF-S NIKKOR 600 mm?

Derzeit verwende ich das AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR ausschließlich mit meiner Nikon D800. Die ist zwar nicht so highisofähig wie die D4 aber bietet mir im Nachhinein auch noch einige Cropreserven in der Nachbearbeitung. Allerdings musste ich den Autofocus an der D800 neu justieren (Menü +10).

Scharf oder nicht scharf?

Wie scharf ist denn nun die Kombi? Ich sage mal rattenscharf auch wenn ich vor dem Kauf nach den Angaben auf DxO noch etwas skeptisch war (Nikon 300mm an D800 DxOMark von 34 und Nikon 600mm an D800 „nur“ 26.

Es macht einfach nur Spaß, damit zu fotografieren. Schaut einfach mal auf den Wetterhahn auf der Kirche. Das erste Foto ist mit 50mm Brennweite gemacht, damit Ihr ein Gefühl für die Entfernung bekommt.

Kirche Wetterhahn Normalansicht 50mm Brennweite, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Kirche Wetterhahn Brennweite 600mm Crop 1000px, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Erste Fotos mit dem AF-S NIKKOR 600 mm

Und damit Ihr nicht denkt, ich fotografiere nur Wetterhähne und so kommen zum Schluss ein paar Fotos, die mit meinem neuen AF-S NIKKOR 600 mm entstanden sind. Leider sind noch keine Kitesurfer Fotos dabei. Ich bin scheinbar immer nur an der Küste, wenn der Wind ungünstig steht.

Danke für Eure Unterstützung

Ihr möchtet mich bei meiner Arbeit ein wenig unterstützen? Dann benutzt doch einfach einen der folgenden Links für Euren nächsten Einkauf bei Amazon (egal was Ihr kauft). Es hat für Euch keinerlei Auswirkungen aber ich bekomme eine wahnsinnig hohe Provision von Amazon dafür 😉 . Vielen Dank.

Für diesen Beitrag kamen die folgenden Geräte zum Einsatz:

2 Kommentare zu “Mein neues Teleobjektiv – AF-S NIKKOR 600 mm 1:4G ED VR


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*