• Suchen
Die Geschichte hinter und zu dem Foto

Die Geschichte hinter und zu dem Foto

Heute gibt es den wohl spontansten Blogbeitrag bei Fotologbuch. Heute morgen habe ich bei Facebook ein Foto gepostet und einfach mal nach Eurer Meinung gefragt. Ich habe den ganzen Tag nur Eure Kommentare und Fragen gelesen und habe mich einfach still verhalten, da ich die Diskussion nicht in eine bestimmte Rechnung lenken wollte.

In der Mittagspause habe ich dann meine Gedanken und Beweggründe hier aufgeschrieben und natürlich sollen auch die technischen Parameter nicht fehlen.

Entstanden ist das Foto letztes Wochenende in Köln, als ich mit meiner Frau einkaufen gehen „durfte“. Wie immer ist die Kameratasche dabei, denn man weiss ja nie oder frei nach Scott Kelby „…nutze den aktuellen Moment und hoffe nicht auf eine zweite Chance.“. Während ich auf dem Fussboden vor einem Laden sitzend das Geschehen vor mir so beobachte, fällt mir diese Bettlerin ins Auge und ich erinnere mich an ein Foto von David DuChemin aus dem Buch Sehen und Gestalten. Sie sitzt so einsam und still inmitten der um sie herum eilenden, hektischen Massen. Die Meisten von Ihnen haben sie bestimmt nach Sekunden schon wieder vergessen, wenn sie sie überhaupt wahrgenommen haben.

Zum Glück nimmt sie mich gar nicht war und ich kann in Ruhe das Objektiv (Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm) wechseln, da ich mit dem Weitwinkel (8mm) nicht genug ran komme. Ich weiss schon, ich will nur die Bettlerin scharf haben und die Massen sollen in der Hektik in Bewegungsunschärfe verschwinden. Dafür benötigte ich eine Belichtungszeit jenseits der 1/2s.

Damit ich die Belichtungszeit erreiche, muss ich die Blende komplett zu machen (hier f22) und den ISO-Wert an der OlympusOM-D EM1 auf LOW stellen. Ich habe ja keine Graufilter dabei. Der Stabilisator an der OM-D ist zwar spitze aber zur Sicherheit lege ich die Kamera auf die Kameratasche vor mir und nutze das Klappdisplay zum fokussieren und zur Bildfeldkontrolle. Das erste Foto auf der Kamera ist schon nicht schlecht aber mich stört noch die Unschärfe auf der karierten Hose im Vordergrund.

Bettlerin - Versuch, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Beim nächsten Versuch ist die Hose scharf und der Kontrast zwischen Tourist im Vordergrund und Bettlerin gefällt mir so schon ganz gut. Ich entdecke auf dem Foto aber zusätzlich noch die „Jungen-Starken und Schönen“ auf dem Plakat im Schaufenster gegenüber. Sie scheinen entweder direkt auf die alte Bettlerin zu zuschauen oder bewusst wegzusehen. Noch ein Sinnbild unserer Zeit.

Bettlerin - Versuch, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Inzwischen ist die karierte Hose auch weitergezogen und versuche noch ein paar Fotos von der Szenerie. Man weiss ja nie, was noch so entsteht bei einer Belichtungszeit von 0,8 Sekunden. So entsteht mein zweiter finaler Kandidat mit der Bewegung auch im Vordergrund. Nur noch Hektik um die sitzende Frau herum. Sie scheint auch ein bisschen nieder getrampelt zu werden, von den übermächtigen Beinen im Vordergrund.

Bettlerin - Finale Version, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Der Rest ist dann nur noch ein bisschen Spielerei in Photoshop. Wer wissen möchte, wie das Foto bearbeitet wurde schaue sich bitte das Video „Fotologbuch lernt Photoshop Folge 12 – Schwarz/Weiß Fotos mit Photoshop erzeugen“ an. Dort wird es unter anderem auch gezeigt.

Bettlerin - Finale Version, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Blende f22, Brennweite 34mm an OM-D EM1, Belichtungszeit 0,8s, belichtet im Modus M

Das war dann auch schon die Story zu dem Foto und die Entstehungsgeschichte. Das Ganze hat nicht mal 5 Minuten gedauert aber es ist für mich ein Foto mit Geschichte und es ist mein fotografisches Highlight von dem Wochenende in Köln.

Wenn Ihr mehr über die Fotografie lernen möchtet, besucht doch einen meiner Fotokurse hier in Berlin oder in Stralsund im Herbst 2015. Ich freue mich darauf, Euch dort kennen zu lernen.

Ihr möchtet mich bei meiner Arbeit ein wenig unterstützen? Dann benutzt doch einfach einen der folgenden Links für Euren nächsten Einkauf bei Amazon (egal was Ihr kauft). Es hat für Euch keinerlei Auswirkungen aber ich bekomme eine wahnsinnig hohe Provision von Amazon dafür 😉 . Vielen Dank.

Für diesen Beitrag kamen die folgenden Geräte zum Einsatz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*