• Suchen
Meine letzten Fotoausflüge in Berlin

Meine letzten Fotoausflüge in Berlin

Es wurde mal wieder Zeit für ein Fotos von mir im Blog. Zum Einem zeige ich gerne, was ich so fotografiert habe und ich glaube auch, dass es für Euch auch ein Auswahlkriterium ist, wenn Ihr Euch vielleicht für einen Fotokurs bei mir interessiert. Heute will ich Euch ein paar meiner Landschaftsfotos und Langzeitbelichtungen zeigen.

Mein erster Ausflug führte mich zum DLRG Turm am Berliner Müggelsee. Ich war mit einem guten Freund verabredet und eigentlich wollten wir ein paar ziehende Wolken (Wolkenstreifen) fotografieren. Der Wind war zwar nicht besonders doll, aber das erste Foto hat mich schon mal begeistert.

DLRG Turm am Müggelsee in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Beim zweiten Foto ist mir dann ständig ein Schwan vor der Linse rum geschwommen. Ich finde es ganz witzig. Er gibt dem Foto einen gewissen Charme. Foto ohne Schwan haben viele, Foto mit Schwan vielleicht nur ich 🙂 .

DLRG Turm am Müggelsee in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Und wenn wir schon mal da sind, können wir doch gleich noch bis zur Blauen Stunde warten. Ich liebe diese spezielle Farbstimmung und das Foto strahlt für mich eine unheimliche Ruhe aus.

DLRG Turm am Müggelsee in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Ein paar Wochen später hat es mich abends mal wieder raus getrieben. Ich wusste nicht genau wohin, sondern nur die ungefähre Richtung. So etwas finde ich auch meistens total entspannend. Kein Zwang, etwas spezielles zu fotografieren, sondern ins Blaue hinein und mal sehen was passiert. Kurz vor Sonnenuntergang war ich dann am Ernst Reuter Platz angekommen. Hier fand ich die Lichtstimmung kombiniert mit einer Gegenlichtaufnahme wieder ganz reizvoll. Ich habe das Foto mal „Die letzten Sonnenstrahlen küssen die Stadt“ genannt.

Abendstimmung am Ernst Reuter Platz in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Und was machen wir, wenn die Sonne weg ist? Wir warten wieder auf die Blaue Stunde. Durch die verlängerten Belichtungszeiten kommen jetzt die Wasserfontänen noch mal ganz anders zur Geltung.

Abendstimmung am Ernst Reuter Platz in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Mit der Schwangeren Auster in Berlin ist es so eine Sache. Leider sind die Springbrunnen nur noch selten an und irgendwie sieht es da sehr oft nach Baustelle aus. Aber bei meinem zweiten Versuch hatte ich Glück. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte den Veranstaltungskalender vom Haus der Kulturen konsultieren. Auf Nachfrage habe ich erfahren, dass der Brunnen nur noch bei Veranstaltungen angeschaltet wird (aus Kostengründen). Sorry aber wie arm muss eine Weltstadt wie Berlin sein, wenn das Geld nicht mal mehr für so etwas reicht.

Nachtfotos an dem Haus der Kulturen in Berlin (Schwangere Auster), (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Für das zweite Foto vom Haus der Kulturen habe ich meinen Standpunkt dann so gewählt, dass die Fontänenreihe schön ausgerichtet ist. Das Foto wurde von mir auch inzwischen ausgedruckt in A3+. Notiz an mich. „Wann kaufe ich endlich einen Bilderrahmen dafür!“

Nachtfotos an dem Haus der Kulturen in Berlin (Schwangere Auster), (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Die letzten zwei Fotos sind am „Großen Stern“ in Berlin entstanden. Die Siegessäule mit Busstreifen ist bestimmt eines der beliebten Motive der Berliner Fotografenszene. So etwas ist dann aber auch immer ein Geduldsspiel. Kommt der Bus in der richtigen Spur …. Es macht aber Spaß und ich werde bestimmt noch oft da sein,

Langzeitbelichtungen an der Siegessäule in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)
Langzeitbelichtungen an der Siegessäule in Berlin, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Das war es auch für diesen Beitrag. Ich kann Euch nur den Tipp geben, geht einfach öfter mit der Kamera raus ohne ein direktes Ziel und schaut, was Ihr unterwegs dann erlebt und fotografiert. Es ist auch nicht die Zahl der Fotos, die zählt. Hauptsache Ihr habt Spaß dabei.

Ihr möchtet mich bei meiner Arbeit ein wenig unterstützen? Dann benutzt doch einfach einen der folgenden Links für Euren nächsten Einkauf bei Amazon (egal was Ihr kauft). Es hat für Euch keinerlei Auswirkungen, aber ich bekomme eine wahnsinnig hohe Provision von Amazon dafür 😉 . Vielen Dank.

In diesem Beitrag wurden verwendet:

Wenn Ihr auch etwas über die Fotografie lernen möchtet, besucht doch einen meiner Fotokurse hier in Berlin (egal ob Anfänger oder Fortgeschritten). Ich freue mich darauf, Euch noch mehr zu zeigen oder Euch bei den ersten Schritten zu helfen.

2 Kommentare zu “Meine letzten Fotoausflüge in Berlin

  1. Hallo Frank,
    bei der Aussage, den Schwan hat keiner, musste ich schmunzeln 🙂 Deine Bilder finde ich toll! Was mich sehr begeistert, das Du unten Deine Fotoausrüstung aufgeführt hast. Die Grauverlaufsfilter finde ich faszinierend im Einsatz und die daraus entstehenden Bilder. Nur habe ich mich bisher da noch nicht rangetraut. Auch eine Einstellung und Bereich für sich. Werde mich mal durch Deinen BLOG lesen und schauen, ob Du dazu noch etwas geschrieben hast, bezüglich Einstellung und worauf man achten sollte. Viele Grüße nach Berlin
    André


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*